Konzept der Freizeitsportgruppe

Ziele:

Freizeitsportabteilung                   in                          facebook 

  • ergänzende temporäre Angebote z.B. Tischtennis, Beachvolleyball oder Kurse (Yoga, Bauch-Beine-Po)
  • Steigerung der Mitgliederzahlen
  • Einbettung bestehender Gruppen und Angebote (Tischtennis, Tanzen...)
  • Abnahme Sportabzeichen
  • Entlastung der Abteilungsleitungen von abteilungsfremden Aufgaben und Angeboten
  • Zielgruppen:

  • Alle Mitglieder der anderen Abteilungen
  • Nichtmitglieder bzw. Anwerbung neuer Mitglieder (durch Werbemaßnahmen - Zeitung - Homepage)
  • Mädchen / Teenis
  • Gruppe ab 50 +
  • Angebotskategorien:

  • Kursform: mehrere Termine gegen Gebühren (Tanzen, Zumba, Bauch-Beine-Po, Skigymnastik, Yoga usw.       - externe Kursleiter werden benötigt, die bezahlt werden müssen
  • Kursform: kostenfrei (z.B. Tischtennis, Beachvolleyball)
  • Einmalige Angebote: gegen Gebühr (z.B. Klettergarten, Vorträge)
  • Einmalige Angebote: kostenfrei (z.B. Vorträge, Dart)
  • Finanzielle Aspekte:

  • Investition durch Erstanschaffung (z.B. Beachvolleybälle)
  • Angebote müssen kostendeckend sein, Abteilung sollte sich selbst finanzieren
  • Anreize zum Beitritt in den TSV schaffen (z.B. Reduzierung der Kursgebühren bei Eintritt in den TSV,               unterschiedliche Gebührensätze für Mitglieder und Nichtmitglieder)
  •  

     

    History                                                                                                                                                                      

    16. März 2012 - Gründung Freizeitsportabteilung

    Abteilungsleiter

    Stellvertr. Abteilungsleiter

    Kassier

    Schriftführer

    2012 -

    2012 -

    2012 - 2014

    2014 -

    2012 - 2016

    2016 -

    Matthias Adonyi

    Bernd Maichle

    Manuela Kubesch

    Gabi Bayer-Meinikheim

    Andrea Burkert

    Anne Huck